Lena Dunham spricht öffentlich über ihre Vergewaltigung!

Lena Dunham spricht öffentlich über ihre Vergewaltigung!

27.04.2015 > 00:00

© Getty Images

Lena Dunham trug lange ein sehr düsteres Geheimnis mit sich herum. Die "Girls"-Autorin wurde als Studentin das Opfer einer Vergewaltigung.

Als sie nun beim "Variety's Power of Women"-Event geehrt wurde, sprach sie ganz offen über ihre Gefühle nach dem sexuellen Übergriff auf sie: "Als ich vergewaltigt wurde, fühlte ich mich kraftlos. Ich fühlte, dass mein Wert von jemand anderem bestimmt wurde, jemand, der mir die Botschaft vermittelt hatte, dass mein Körper mir nicht selbst gehöre und meine Entscheidungen bedeutungslos seien."

Lena Dunham möchte anderen betroffenen Frauen Mut machen: "Es dauerte Jahre, bis ich realisierte, dass mein Selbstwertgefühl in keiner Relation zu dem Missbrauch steht. Die Stimmen, die mir sagten, dass ich es verdient hätte, waren Phantome, sie waren Lügner. Als Feministin und als Überlebende eines sexuellen Übergriffs ist es mein oberstes Ziel, meine Erfahrung, meine Plattform und ja, mein Privileg, nutzen, das Stigma umzustoßen und anderen Überlebenden eine Stimme zu geben."

Sie setzt sich ein, um Opfern die Gewissheit zu geben, dass sie nicht alleine sind. Dass das Leben auch nach so einer schrecklichen Erfahrung weitergeht und sie nicht daran zerbrechen sollten. Möglicherweise konnte Lena Dunham schon einige Frauen mit ihren Worten erreichen.

Lieblinge der Redaktion