Lena Meyer-Landrut sieht wieder normal aus.

Lena Meyer-Landrut: Grusel-Look war eine "Verkleidung"

20.02.2014 > 00:00

© Franco Gulotta/WENN.com

Lena Meyer-Landrut hat mit ihrem Aussehen beim Fotoshooting für "The Voice Kids" ihre Fans geschockt. Nachdem sie erklärte, warum sie so dünn ist, hat sie nun verraten, was mit ihren Haaren passiert ist.

Neben der dürren Figur war das ebenfalls ein Kritikpunkt: Lena Meyer-Landrut hatte einen Pony, ihre Frisur sah aus wie eine Perücke. Der Pony ist inzwischen schon wieder weg und auch ihre Haare sind auch wieder so, wie sie vorher waren.

Bei der Tarzan-Premiere in München hat die Sängerin nun der Nachrichtenagentur "spot on news" erklärt, was sie sich bei dem seltsamen Look gedacht hat: "Ich verkleide mich im Fernsehen oder auf dem roten Teppich gerne, probiere Sachen aus."

Frisur und Outfit waren also ein Hauch von Karneval! Warum sie ausgerechnet eine Fotoshooting für das neueste Kostüm ausgesucht hat, weiß sie selbst nicht so genau: "Ich hatte beim Shooting zu 'The Voice Kids' die Idee, mir einen Pony anzuklippen. Nach zwei Tagen war er wieder ab. Das war einfach nur zum Spaß."

Dass ihre "Verkleidung" einen Mini-Shitstorm zur Folge hatte, ist für Lena Meyer-Landrut nebensächlich. "Das ist der Alltag eines Menschen, der in der Öffentlichkeit steht. Es ist vergeudete Kraft, sich darüber zu ärgern."

Schade, dass sich der dünne Körper nicht so einfach rückgängig machen lassen wie die Frisur.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion