Lena Meyer-Landrut: "Ich hab alles falsch gemacht!"

Lena Meyer-Landrut: "Ich hab alles falsch gemacht!"

10.04.2015 > 00:00

© Getty Images

Fünf Jahre ist es mittlerweile her, dass Lena Meyer-Landrut für Deutschland den ESC gewonnen hat. Nach ihrem Sieg wurde die Sängerin europaweit gefeiert. Nur ein Jahr später wurde sie gehasst.

Die Musikerin erklärt "Welt" gegenüber: "Ein Jahr lang lief alles perfekt, dann war alles schlecht, was ich gemacht habe. Plötzlich war alles falsch, ich ging allen auf die Nerven."

Ein Jahr nach ihrem ESC-Triumph schickte Stefan Raab sie nochmal in den Wettbewerb, von da an ging es bergab. Sie selbst war von der Idee nochmal anzutreten gar nicht so begeistert: "Das lief bei mir eher unter dem Motto: Ja gut, machen wir es halt. Damals war das auch stimmig für mich. Im Nachhinein würde ich vielleicht sagen, ich hätte das besser nicht noch mal gemacht."

Plötzlich scheint die Welt gegen Lena zu sein, ständig wird sie kritisiert. Sie sei zu dünn, geldgeil, arrogant, magersüchtig. Sie vergeigt Auftritte, ist sich ihrer Fehler jedoch bewusst und arbeitet an sich. Das Thema Magersucht kann sie nur resigniert verneinen: "Ich bin nicht magersüchtig, ich habe ein ganz normales Essverhalten. Ich wiege seit sieben Jahren das Gleiche, 52 Kilogramm, plus/minus zwei Kilo, bei einer Größe von 1,68 Meter. Ich weiß, dass ich dünn bin, aber ich war immer schon ein Spargeltarzan."

Zum Glück haben ihr alte Hasen aus dem Business prophezeit, dass sie nach den Lobeshymnen auf sie auch den ein oder anderen Shitstorm in Kauf nehmen muss. Aber die Aufregung hat sich gelegt. Lena Meyer-Landrut wird im Mai ihr neues Album "Crystal Sky" veröffentlichen. Wie es dann weitergeht, weiß sie noch nicht. Mit dem ESC hat sie zumindest abgeschlossen: "Ich habe meine Pflicht erfüllt! Ich habe das Ding gewonnen! Das muss reichen."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion