Nicht unterkühlt, sondern "hanseatisch"

Lencke Wischhusen: Die unterkühlte Löwin ist frisch verheiratet

09.10.2014 > 00:00

© vox

Eigentlich sei sie gar nicht so unterkühlt, wie sie in der Show rüberkommt. Lencke Wischhusen versucht im Gespräch mit Bild zu erklären, dass sie sich eher "hanseatisch" findet.

"Hier im Betrieb geht es aber herzlich und offen zu, das gilt auch für die Chefin. Familienunternehmen sind natürlich immer auch familiär!"

Die 29-jährige Unternehmerin tut sich schwer mit Investition in die Ideen der "Die Höhle der Löwen"-Kandidaten.

"Die Leute müssen wissen, dass wir da nicht mit Spielgeld hantieren. Das Geld kommt aus dem Privatvermögen der Löwen, und ich bin nicht zum Zocken da." Klare Worte, doch sie scheint auch ein wenig Spaß am Image der unterkühlten Blondine zu haben.

"Auf Twitter gibt es sogar ein Trinkspiel. Immer wenn ich in ein Projekt NICHT investiere, gibt's einen Schnaps", lacht sie.

Was viele Zuschauer nicht wissen: Derzeit geht es bei der scheinbar so knallharten Lencke privat eigentlich hochromantisch zu. Gerade erst Ende August hat sie geheiratet.

"Philippe ist auch Unternehmer, ich in auf einer Veranstaltung unseres Wirtschaftsverbands ,Die Jungen Unternehmer' kennengelernt."

Vielleicht zähmt die Ehe ja die Löwin ein wenig bis sie in der gerade bestätigten zweiten Staffel von "Die Höhle der Löwen" erneut als hanseatische Raubkatze auftritt.

Lieblinge der Redaktion