Lenny Kravitz trauert um Teena Marie

Lenny Kravitz trauert um Teena Marie

28.12.2010 > 00:00

Lenny Kravitz hat sich in einem berührenden Video an die verstorbene Sängerin Teena Marie erinnert und erklärt, er "wäre heute nicht da", wenn sie ihn nicht vor einem "Leben auf der Straße" gerettet hätte. Die 54-Jährige, die eigentlich Mary Christine Brockert heißt, starb am vergangenen Sonntag im Schlaf in ihrem Haus im kalifornischen Pasadena. Kravitz ist überzeugt, dass sein Leben ganz anders verlaufen wäre, wenn sie ihn nicht als Teenager aufgenommen hätte. In einem auf YouTube veröffentlichten Video erklärt der Sänger: "...sie war ein Genie. Eine Komponistin, Arrangeurin, Sängerin, Musikerin. Einzigartig. Viel zu unterschätzt. Ich wäre heute nicht hier ohne Teena. Sie nahm mich auf als ich 16 war. Ich war nur ein Straßenmusiker. Sie nahm mich auf, gab mir einen Platz zum schlafen, gab mir zu essen, kochte für mich, sorgte sich um mich. Sie gab mir Instrumente, nahm mich ins Studio mit. Sie nahm mich auf Konzert mit. Sie förderte mich und half mir zu dem zu werden, der ich bin. Sie veränderte mein Leben nicht nur als Künstler, sondern als Mensch, weil sie mich liebte so wie ich bin. Teena... Ich werde dich immer lieben und ehren. Danke, dass du eine Freundin warst." © WENN

Lieblinge der Redaktion