Leona Lewis litt an Depressionen.

Leona Lewis schockte Fans mit Geständnis

09.09.2014 > 00:00

© Pat Denton/WENN.com

Leona Lewis hat großen Mut bewiesen. Sie hat ihren Fans einen sehr offenen Brief geschrieben, in dem sie erklärt, dass sie an Depressionen und einer bipolaren Störung gelitten habe.

In dem Geständnis macht sie unter anderem ihre ehemalige Plattenfirma dafür verantwortlich: "Ich wurde gebeten, ein Album zu machen, bei dem ich nicht ehrlich zu mir selbst gewesen wäre. Aber ich kann keine Musik machen, die mir nicht aus der Seele spricht, und so beängstigend es auch schien, ich konnte nicht länger Kompromisse eingehen, deshalb beschloss ich, zu gehen."

Danach sei es der Sängerin schlecht gegangen, wie sie in dem Brief, den sie auf Instagram veröffentlichte, schrieb: "Es war ein Jahr wie eine Achterbahn. Die Emotionen, die ich fühlte, waren stärker, in positiver und negativer Art, als ich sie jemals hatte. In einigen Momenten fühlte ich mich depressiv und am Boden zerstört, dann gab es wieder andere Momente. Aber irgendwann überwogen die Tiefen die Höhen."

Inzwischen geht es Leona Lewis wieder besser und sie ist voller Hoffnung, die Zukunft zu meistern auch ohne ihr Plattenlabel Syco. Sie hat einen Vertrag bei Universal's Island Records unterschrieben, wo demnächst ihr neues Album aufgenommen und veröffentlicht wird.

Leona Lewis ist sich sicher, dass sie die Depressionen überwinden kann: "Ich habe beschlossen zu schwimmen... Ich bin mir nicht sicher, wo das enden wird, aber ich bin mir einer Sache sicher: Ich bin mir selbst treu geblieben und bin dem gefolgt, von dem mein Herz sagte, dass es das Richtige ist. Was auch immer die Zukunft bringt, ich bin bereit."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion