Leonard Freier wehrt sich gegen Paparazzi und Hater

Leonard Freier: Mit diesem Statement stellt er Angelina infrage

24.11.2016 > 18:37

© Facebook / Leonard Freier

Sollte uns Leonard Freier tatsächlich die Sarah Lombardi machen und wieder etwas mit seiner Ex angefangen haben? Wenn es nach Angelina Heger geht, offenbar schon. Sie bezichtigte ihren Freund (?) öffentlich der Untreue und sorgte dafür, dass so mancher sich seinen Nachnamen für ein fieses Wortspiel vornahm.

Schon in Kommentaren bei seinen Fans auf Facebook erklärte er immer wieder, dass er nicht fremdgegangen sei und die Anschuldigungen haltlos wären. 

In einem neuen Facebook-Status holt er noch einmal weiter aus und geht im speziellen auch darauf ein, dass es sich bei seiner vermeintlichen Affäre um seine Ex-Freundin handeln würde.

"Ihr Lieben, ich möchte euch beruhigen: obwohl ich das nicht in der Öffentlichkeit austragen möchte, muss ich jedoch ein paar Worte dazu sagen. Ich habe mit meiner Ex-Partnerin eine gemeinsame Tochter, welche ich sehr liebe. Daher liegt es nahe, dass ich sie auch öfter besuchen möchte. Es ist doch klar, dass sie mir oft fehlt. Die Anschuldigungen sind unberechtigt."

Seine Follower gehen ziemlich gnädig mit ihm um. Viele finden es richtig, dass er es bis auf weiteres nicht öffentlich austragen will. Einige glauben ihm auch direkt. Andere wiederum zweifeln ihn an und sprechen davon, dass der ominöse Besuch bei der Ex des Nachts stattgefunden haben soll und vielleicht doch nichts mit seiner Tochter zu tun hatte. Darauf fragt er allerdings: "Woher weißt du, dass es so abgelaufen ist?"

Eines stellt er noch klar: Ein Drama wie bei Sarah und Pietro Lombardi will er auf jeden Fall vermeiden.

 

 

TAGS:

High Heels Hilfe: Nie wieder schmerzende Füße dank dieser Tipps

Lieblinge der Redaktion