Leonardo DiCaprio: Streit an Silvester

Leonardo DiCaprio: Streit an Silvester

03.01.2013 > 00:00

Leonardo DiCaprio legte sich zu Silvester mit einem Club-Besitzer an - bei einem bezahlten Auftritt wollte er bereits nach zehn Minuten wieder gehen. Der "Django Unchained"-Schauspieler wurde Angaben der britischen Zeitung "The Sun" zufolge vom australischen Nachtclub Marquee angeheuert, um zur hiesigen Silvesterfeier zu erscheinen. Neben DiCaprio sollten auch Jamie Foxx, Chace Crawford und Matthew Morrison anwesend sein. Allerdings sei DiCaprio nicht glücklich über seine Bezahlung gewesen und wollte den Club bereits nach zehn Minuten wieder verlassen. Laut Zeugenberichten beschwerte sich der Star lauthals: "Denkt ihr etwa, ich will hier sein? Ich habe meine Familie für das hier zuhause gelassen. Wir haben einen Vertrag!" Der Club-Besitzer soll daraufhin jedoch darauf bestanden haben, dass der "Titanic"-Star mindestens noch weitere zehn Minuten bleibe, da er ansonsten nicht bezahlt werden würde, woraufhin DiCaprio den Club sofort verließ. Der Schauspieler hat sich bislang noch nicht zu der Geschichte geäußert, darf sich derweil jedoch auf eine Ehrung für seine Rolle in "Django Unchained" freuen, die er vom Santa Barbara International Film Festival erhalten wird. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion