Sie beide werden bei teuren Taschen schwach

Leonardo DiCaprio und Paris Hilton: Kampf um wertvolle Chanel-Tasche

20.05.2015 > 00:00

© Getty Images

Was haben Leonardo DiCaprio und Paris Hilton miteinander gemeinsam? Auf den ersten Blick so gut wie gar nichts. Allerdings teilen anscheinend Beide eine Schwäche für sündhaft teure Designertaschen. Bei der Hotelerbin Paris hätte man das ja noch vermutet aber Leonardo DiCaprio und Täschchen von Chanel?

Tatsächlich hat der Schauspieler bei der "Heart Fund's Generous People Dinner Gala" in Cannes schlappe 10.000 Dollar für eine Chanel-Tasche geboten. Mit dem Gebot wollte selbst Paris nicht mehr mitgehen und ließ sich so nach einem harten Kampf um das begehrte Designerstück ausstechen. Die Tasche will Leonardo allerdings nicht für sich und auch nicht für eine neue Affäre, die er womöglich auf Tinder kennengelernt hat. Die Tasche möchte er seiner Mutter Irmelin schenken! Es ist kein Geheimnis, dass die Zwei sich sehr nahe stehen. Kein Wunder also, dass Leonardo keine Kosten scheut, um seiner Mutter eine Freude zu machen.

Paris Hilton dagegen muss auf das Objekt ihres Begehrens verzichten und gibt sich in der Auktion geschlagen. Doch sie mimt die gute Verliererin. Ein Insider verrät auf people.com: "Paris war toll. Sie hat bei vielen Dingen mitgeboten, und Leo auch. Beide waren während der gesamten Auktion so aktiv, das war wirklich schön mitanzusehen!" Wenn es um den guten Zweck geht, sieht man es natürlich gerne, wenn sich Promis gegenseitig mit ihren Dollarscheinen überbieten. Immerhin ging der Gesamterlös von 5,1 Millionen Dollar an Kinder aus Dritte-Welt-Ländern, die an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden. Die Promi-Jagd nach sündhaft teuren Designerstücken hat also doch manchmal sein Gutes!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion