Marijke Amado scheidet in der dritten Show von "Let's Dance" aus!

"Let's Dance 2013": Marejke Amado den Tränen nah

12.04.2013 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Sehr emotional ging es bei "Let's Dance" zu, als Marejke Amado an der Reihe war. Sie hätte bei der ersten Live-Show von "Let's Dance" fast geweint, erklärte sie in der heutigen Folge. Und auch als sie über ihre Gefühle von vergangener Woche sprach, hatte sie Mühe, nicht in Tränen auszubrechen.

Ihre Augen glitzerten vor Rührung, als sie sagte: "Dieser Respekt war das Schönste. Dass die Menschen das, das ich früher gemacht habe, immer noch so lieben." Damit meinte sie die Show, die sie in Deutschland berühmt gemacht hat: Die Mini-Playback-Show. Dabei hatten viele Kinder ihren großen Auftritt. Zu ihren Lieblingsliedern durften sie sich in die jeweiligen Stars verwandeln und performen, während das Lied vom Band lief. Einzigartig machte die Show allerdings Marejke Amado, die mit ganzem Herzblut den Kindern beistand.

"So viele sagen zu mir: Marejke, du hast meine Jugend verschönert. Dass da noch so viel Liebe ist, die ich bei 'Let's Dance' gespürt habe, hat mich sehr glücklich gemacht", sagte Marejke mit zittriger Stimme. Und auch ihr Tanzpartner, Profitänzer Stefano Terrazzino gab zu, dass er damals als Kind gerne mitgemacht hätte.

Dementsprechend tanzten die beiden danach zu einer flotten Version des Liedes, das Marejke Amado am Ende jeder einzelnen Mini-Playback-Show gesungen hat - während bei vielen Kindern nach dem erfolgreich absolvierten Auftritt die Tränen kullerten.

Im rosaroten Kleid mit pinker Schleife im Haar gab Marejke Amado beim Quickstep alles und freute sich sehr über die positive Resonanz von Publikum und Jury.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion