Jorge Gonzalez sitzt in der Jury von "Let's Dance" 2013

"Let's Dance" 2013: Wer riss Jorge Gonzalez auf?

02.04.2013 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

RTL hat ihn sich geschnappt. Ab dem 5. April wird Laufsteg-Trainer Jorge Gonzalez (45) in der Jury der RTL-Show "Let's Dance" 2013 sitzen.

Gemeinsam mit Motsi Mabuse und Joachim Llambi wird der kubanische Paradiesvogel die prominenten "Let's Dance"-Kandidaten bewerten. Dabei freut Jorge sich besonders auf Chef-Juror Llambi. Das Temperament von Ex-Model Jorge Gonzalez, der von sich selbst behauptet, Rumba und Salsa zu sein, gegen die kühlen, technischen Urteile von Joachim, könnten sich ganz wunderbar ergänzen.

Und auch der Stamm-Juror sieht Jorge als Bereicherung in der Jury-Runde. Berufsbedingt verfügt Gonzalez über ein ausgezeichnetes Körpergefühl und weiß genau, wie man sich bewegen sollte. Da wirft sich die Vermutung auf, dass das "Let's Dance"-Urgestein Joachim höchst persönlich dafür gesorgt hat, dass Jorge den Jury-Stuhl von Maite Kelly übernimmt. Vielleicht kann man sich sogar auf ein gemeinsames Tänzchen dieser unterschiedlichen Juroren freuen? Jorge Gonzalez wäre zumindest nicht abgeneigt, gemeinsam mit Halbspanier Joachim Llambi über das Tanzparkett zu wirbeln.

In seinem zerissenen Outfit macht Jorge zumindest neben der Tanzfläche schon eine hervorragende Figur. Ob Gonzalez etwa schon heimlich das Tanzen geprobt und ihm der kubanische Übermut das Hemd zerissen hat?

Etwas besorgt ist hingegen "Let's Dance"-Moderator Daniel Hartwich. Die Kommunikation mit dem schrillen Kubaner könnte eine echte Herausforderung werden. An den Akzent von Moderatorenkollegin Sylvie van der Vaart hat Daniel sich mittlerweile gewöhnt, bei Jury-Mitglied Motsi Mabuse hat er allerdings bis heute schwere Verständnis-Probleme. Da wird Hartwich mit dem Akzent von Jorge Gonzalez sicherlich das ein oder andere Mal an seine Moderatoren-Grenzen stoßen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion