Daniel Küblböck war bei "Let's Dance" verwirrt.

Let's Dance: Daniel Küblböck will Superstar werden

24.04.2015 > 00:00

© Facebook

In dieser Woche ist bei "Let's Dance" die Zeit stehengeblieben. Daniel Küblböck fühlte sich jedenfalls zurückversetzt zu seiner Anfangszeit bei RTL: Er verwirrte mit einem DSDS-Sager!

Er tanzte mit Otlile Mabuse einen Hip Hop zu "Sing" von Ed Sheeran. In einem Karo-Hemd zeigte er seine besten Moves und sprang zwischenzeitlich sogar auf den Rücken von Oti. Die Jury fand diese Leistung sehr gut und belohnte Daniel Küblböck mit 19 Punkten.

Dann kam der Moment, in dem er neben Sylvie Meis die Zuschauer motivieren sollte, seine Nummer zu wählen. Da kam er etwas durcheinander und fühlte sich wohl auch durch den Tanz etwas zurückversetzt: "Bitte ruft für mich an, ich möchte auf jeden Fall Superstar...", sagte er. Das Publikum brach in Gelächter aus und da bemerkte er seinen Fehler. Sylvie Meis half ihm: "Wir sind hier nicht bei DSDS, sondern bei 'Let's Dance'!"

Daniel Küblböck verbesserte sich, war aber merkbar aus dem Konzept gebracht: "Ich möchte unbedingt der Dancing Star 2015 werden." Dazu fehlen ihm noch einige Wochen, das Finale findet am 5. Juni statt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion