Mutter Sahin betüdelt nun auch Christian

Let´s Dance: Mutter von Sila Sahin wäscht für Christian Polanc!

10.05.2013 > 00:00

© Ralf Juergens / Getty Images

Geht da was oder geht da nichts? Jede Woche rätseln die "Lets Dance" Zuschauer erneut, ob die Funken, die Sila Sahin und ihr Tanzpartner Christian Polanc versprühen echt sind, oder ob sie wirklich einfach nur eine perfekte Show abliefern.

Doch die junge Schauspielerin schafft es auch wöchentlich die Gerüchteküche erneut anzuheizen.

Letzte Woche hatte man als Zuschauer bei der Vorstellung ihres Samba-Tanzes das Gefühl, als würde sich das gut harmonierende Paar gleich küssen und Sila schwärmte in den höchsten Tönen von ihrem Tanzpartner Christian

"Er ist der beste Mann, der mir je passiert ist."

und ergänzte dann noch etwas verschämt "Für Lets Dance...".

Doch so richtig ins Staunen kam das Publikum als Christian Polanc sich öffentlich bei Sila Sahins Mutter bedankte "Ich will auch noch was zu Mama sagen. Danke für das Wäschewaschen".

Irgendwie scheinen die zwei die Gerüchte um eine Liebschaft aber auch zu genießen, warum sonst verkündet man so was sonst in der TV-Show. Doch Silas Mutter gab sofort Entwarnung und erzählte, dass die beiden nur trainiert haben und dadurch natürlich auch geschwitzt hätten und sie als Mutter dann halt auch ein paar Hemden des Tänzers in die Waschmaschine gestopft hat.

Ein weiterer aufregender Moment der letzten Woche war, als Christian Polanc Sila am GZSZ-Set besuchte, wo er auch auf ihren Ex-Freund Jörn Schlönvoigt traf. Doch alle waren sehr freundlich zueinander und statt Stress gab es sogar eine kleine spontane Tanzeinlage der "Lets Dance" Teilnehmer.

Vielleicht war das Aufeinandertreffen ja deshalb auch so friedlich, weil zwischen den beiden Tänzern wirklich nichts außer Freundschaft ist? Das war auch die Meinung von GZSZ-Kollege Felix von Jascheroff : "Ich glaube, Christian und Sila sind einfach nur Tanzpartner. Da geht nix. Sie ist Single, sie bleibt Single und ich glaube sie fühlt sich ganz wohl so, wie das momentan ist."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion