Liam Hemsworth: Trotz Verletzung keine Pause

Liam Hemsworth: Trotz Verletzung keine Pause

22.10.2012 > 00:00

Liam Hemsworth beißt die Zähne fest zusammen - trotz einer Knieverletzung steht der Star weiter vor der Kamera. Der Verlobte von Miley Cyrus will der Welt anscheinend beweisen, dass er kein Jammerlappen ist und steht trotz einer fiesen Knieverletzung weiter für seinen neuen Film "The Hunger Games: Catching Fire" vor der Kamera. Gegenüber der Internetseite "USAToday" erklärt Hemsworth tapfer: "Ich habe mir mein Knie verdreht. Aber ich beiße die Zähne zusammen, um mich davon nicht beeinträchtigen zu lassen." Er wisse schließlich, dass sonst die Dreharbeiten leiden würden, zeigt er sich pflichtbewusst: "Da stehen immer jede Menge Leute herum, die darauf warten, dass man seine Aufgabe erfüllt. Man fühlt sich verpflichtet, die nicht hängen zu lassen." Hemsworth hatte sich letzte Woche während der Dreharbeiten zu dem "The Hunger Games: Die Tribute von Panem"-Sequel verletzt und erklärte nun: "In dem neuen Film ist ein ganzer Haufen mehr Action. Alle Schauspieler müssen diesmal mehr Actionszenen drehen." Der vielbeschäftigte Nachwuchsstar verriet zudem, dass er sich schon seit nunmehr einem Jahr keine Drehpause mehr gegönnt habe, denn er steht für einem Streifen nach dem anderen vor der Kamera: "Ich drehe jetzt seit einem Jahr einen Film nach dem anderen. Für den nächsten bereite ich mich immer schon vor, während ich noch für den davor vor der Kamera stehe. Das ist zwar enorm anstrengend, doch ich bin dafür unglaublich dankbar", fasst er seinen stressigen Alltag zusammen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion