Lil Wayne: Gefängnisstrafe verschoben

Lil Wayne: Gefängnisstrafe verschoben

10.02.2010 > 00:00

Lil Wayne kann noch drei Wochen auf freiem Fuß bleiben, nachdem ein New Yorker Richter zustimmte, seine Urteilsverkündung zu verschieben, bis der Star eine Zahn-Operation hinter sich gebracht hat. Es wurde erwartet, dass der Rapper, der mit bürgerlichem Namen Dwayne Carter Jr. heißt, gestern wegen Waffenbesitzes zu einer einjährigen Haftstrafe verurteilt werden würde - und viele glaubten, dass er die Strafe sofort antreten werde. Im Oktober hatte er sich des Anklagepunktes schuldig bekannt, nachdem er eine Absprache mit der Staatsanwaltschaft erreichte, und gestern Nachmittag kehrte er vor den Manhattan State Supreme Court zurück, um formell verurteilt zu werden. Richter Charles Soloman stimmt aber zu, die Bestrafung zu verschieben, nachdem Lil Waynes Anwältin Stacey Richman einen Aufschub beantragte, damit der Rapper eine für Freitag angesetzte Operation an seinen Zähnen vornehmen lassen kann - und Zeit hat, um sich zu erholen. Richman erklärte, dass Lil Wayne geplant hatte, die Operation vor Dienstag durchführen zu lassen, aber sein Zahnarzt nicht in seiner Praxis in Miami, Florida, war, wo der Star lebt. Richter Soloman setzte seine Urteilsverkündung für den 2. März an, erklärte aber, dass es keine weitere Verschiebung geben wird. Als Richman sich nach der kurzen Anhörung äußerte, wollte sie auf die Art der Operation ihres Mandanten nicht näher eingehen, sagte aber: "Es ist eine medizinische Situation, die... behandelt werden muss." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion