Lily Allen: erstes Interview nach Fehlgeburt

Lily Allen: erstes Interview nach Fehlgeburt

08.11.2014 > 00:00

© GettyImages

Es ist wirklich tragisch, wenn Frauen eine Totgeburt erleiden. Im Jahr 2010 hat dieses Schicksal Sängerin Lily Allen ereilt. Jahrelang schwieg sie und verarbeitete ihre Trauer still. Jetzt, 4 Jahre nach dem Schicksalsschlag spricht Lily erstmal über die schlimmste Zeit in ihrem Leben.

"Ich denke, es ist für jeden schwierig, ganz egal was für ein Leben die Person lebt. Was ich von dieser Erfahrung gelernt habe... Selbst wenn das bedauernswerteste Unglück, das je geschehen kann, passiert: Ich kann mich sehr glücklich schätzen, dass ich einen liebevollen Partner habe, mit dem ich die Erfahrung teilen kann.", sagt Lily Allen in der noch nicht ausgestrahlten britischen TV-Sendung "The Jonathan Ross Show".

Und mit diesem Schicksal ist die Sängerin natürlich nicht alleine: "Es gibt so viele Frauen allein in Großbritannien gibt es täglich 17 Totgeburten die heimgehen und diese Unterstützung nicht haben. Sie gehen heim und müssen alleine damit umgehen, also bin ich ein bisschen ... ich versuche meine Segnungen zu erfassen."

Mittlerweile ist Lily zweifache Mutter und hat ihre eigene, kleine Familie. Aber genau wegen dieser Kinder war sie in der letzten Woche in der Presse. Da sie gemeinsam mit Sänger Chris Martin Halloween gefeiert hatte und ihre Kinder nicht dabei hatte, hieß es, sie sei eine schlechte Mutter.

Auch dazu muss die Sängerin noch etwas loswerden: "Die Art und Weise, wie sie es sagten, war, 'Sie ist eine zweifache Mutter, die ihre Kinder im Stich lässt'. Tatsächlich war ich in einem Auto mit einem zweifachen Vater und zu keiner Zeit hat ihm irgendjemand unterstellt, seine Kinder zu verlassen! Das ist eine Doppelmoral."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion