Lily Allen ist "selbstzerstörerisch, durcheinander und einsam"!

Lily Allen ist "selbstzerstörerisch, durcheinander und einsam"!

07.05.2014 > 00:00

© Lily Allen/Twitter

Sie hatte einen Bluterguss am Finger und hielt ihn für ein bösartiges Krebsgeschwür.

Als sie daraufhin in Panik ausbrach, wusste Lily Allen, dass sie etwas ändern muss. Sie suchte eine psychotherapeutische Praxis auf.

Mit "Beat" spricht die Sängerin ganz offen über ihre psychischen Probleme und wie sehr ihr die Gespräche mit ihrem Therapeuten helfen.

Die sonst sehr selbstbewusste Sängerin erzählt: "Ich habe ziemlich viele komplizierte Beziehungen. Lauter seltsame Ko-Abhängigkeiten. Und wenn ich sehr beschäftigt bin, dann passiert so viel. Ich bin dann völlig verwirrt und weiß nicht mehr, wo mein Platz ist."

Zudem gesteht sie ein, dass sie manchmal "selbstzerstörerisch, durcheinander und einsam" sei.

Die Therapie hilft ihr, ihre Probleme wieder in den Griff zu bekommen. Durch die Sitzungen begreift sie, dass sie kein schlechter Mensch ist.

Sie sagt: "Wenn ich jetzt aufwache und mit meinen Kindern frühstücke, dann fühle ich mich glücklich!"

Offensichtlich hat Lily Allen sich zum richtigen Zeitpunkt Hilfe geholt. Bleibt zu hoffen, dass es ihr immer weiter immer besser geht.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion