Lily Allen räumt bei Ivor Novello Awards ab

Lily Allen räumt bei Ivor Novello Awards ab

20.05.2010 > 00:00

Lily Allen hat bei den gestrigen Ivor Novello Awards in London drei Toppreise abgeräumt. Bei der britischen Sängerin, die angekündigt hat, dass sie demnächst eine Pause vom Aufnehmen und Touren einlegen wird, flossen Tränen, als sie für ihre Single "The Fear" die Auszeichnungen für den musikalisch und textlich besten Song wie die meistperformte Arbeit gewann. Allen in ihrer Dankesrede: "Dieser Song handelt so sehr davon, sich so verloren zu fühlen. Er hat mich dazu gebracht, mich plötzlich ziemlich gefunden zu fühlen." Allen gewann außerdem den angesehenen Songwriter Of The Year Award. Zu weiteren großen Gewinnern gehören Paul Weller, der für sein Lebenswerk geehrt wurde, und der schottische Sänger Paolo Nutini, der für "Sunny Side Up" den Preis für das beste Album bekam. Der frühere Smiths-Gitarrist Johnny Marr erhielt den Inspiration Award und der Frankie Goes To Hollywood-Produzent Trevor Horn den Preis für herausragende Verdienste. Dem Komponisten Sir Tim Rice wurde die Academy Fellowship verliehen und die Sängerin und Songschreiberin Imogen Heap gewann den Preis für internationale Errungenschaften. Die Auszeichnung für die beste zeitgenössische Single ging an Natasha Khan, die unter dem Namen Bat For Lashes performt, für ihren Song "Daniel". © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion