Lindsay Lohan wechselt die Klinik

Lindsay Lohan: Darum hat sie die Entzugsklinik gewechselt!

14.06.2013 > 00:00

© GettyImages

Eine Abschiedsparty hat es für Lindsay Lohan (26) wohl nicht gegeben...

Die 26-Jährige hat Berichten zufolge die Betty Ford Klinik verlassen und ist jetzt in einer Entzugsklinik in Malibu.

Wurde erst spekuliert, Lilo habe sich zum Wechsel entschieden, weil die Bestimmungen in ihrer neuen Klinik lockerer seien und sie hoffe, Adderall wieder verschrieben zu bekommen, so berichtet ein Insider nun die wahren Gründe.

Sie habe sich schlicht geweigert, an den Therapiesitzungen teilzunehmen.

"Lindsay hat die Gruppentherapie geschwänzt, sie hat sich tagelang geweigert daran teilzunehmen. Sie dachte, die anderen Teilnehmer würden die Dinge preisgeben, die sie erzählt. Das war ihre Ausrede", erklärt der nicht näher genannte Insider.

Allerdings seien die versäumten Therapiestunden nur ein Teil des Problems gewesen. Sie habe sich nämlich auch noch aufgeführt wie eine Diva und habe jedem Mitarbeiter das Leben zur Hölle gemacht.

Ihr Verhalten wurde als "störend und böswillig" bezeichnet.

Aus diesem Grund sei man in der Betty Ford Klinik froh, dass sie die Einrichtung verlassen habe.

Hätte das Gericht dem Wechsel nicht zugestimmt, so hätten die Verantwortlichen sie vermutlich bald rausgeschmissen, heiß es aus informierten Kreisen.

Klingt nach der Lindsay Lohan, wie wir sie kennen...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion