Lindsay Lohan entgeht Anzeige wegen Diebstahls

Lindsay Lohan entgeht Anzeige wegen Diebstahls

29.08.2012 > 00:00

Lindsay Lohan kommt mit einem blauen Auge davon - sie steht nicht mehr im Verdacht, nach einer Party wertvollen Schmuck gestohlen zu haben. Die Schauspielerin wird nun doch nicht wegen des Diebstahls mehrerer Uhren und Sonnenbrillen angezeigt und muss somit auch nicht um ihre Freiheit bangen. Wie das Promiportal "TMZ" berichtet, habe die zuständige Staatsanwaltschaft davon abgesehen, Klage gegen Lohan zu erheben, nachdem das angebliche Opfer des Diebstahls seine Anzeige zurückgezogen hatte. Lindsay Lohan hatte vergangene Woche mit einigen anderen Gästen nach einer Party in dem Strandhaus des Gastgebers übernachtet, woraufhin dieser am kommenden Morgen den Diebstahl mehrerer Uhren und Sonnenbrillen meldete. Die "Machete"-Darstellerin war daraufhin von der Polizei als Zeugin vernommen worden, verweigerte jedoch eine weitere Aussage und geriet somit selbst unter Verdacht, der Dieb der Wertgegenstände zu sein. Das ist dabei nicht das erste Mal, dass die Aktrice in Verdacht geriet, etwas gestohlen zu haben: im vergangenen Jahr erwiesen sich die Verdächtigungen gegen sie jedoch als wahr, als bekannt wurde, dass sie eine Halskette geklaut hatte. Daraufhin wurde Lohan zu mehreren Wochen gemeinnütziger Arbeit in einer Leichenhalle verurteilt und darf sich seitdem keine weiteren Fehltritte zuschulden kommen lassen, um nicht doch ins Gefängnis zu müssen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion