Lindsay Lohan: "Fahrerflucht-Berichte sind gelogen"

Lindsay Lohan: "Fahrerflucht-Berichte sind gelogen"

15.03.2012 > 00:00

Lindsay Lohan dementierte die Berichte über eine angebliche Fahrerflucht vor einem Nachtclub in Los Angeles jetzt und bezeichnete die Berichte als "komplett erfunden". Die Schauspielerin soll am Mittwoch vor dem Nachtclub The Sayers Club versehentlich einen Mann mit ihrem Porsche gestreift haben und wurde angeblich dabei gesehen, wie sie sich mit einem Polizisten auseinandersetzte, nachdem sie den Unfallort bereits verlassen hatte. Berichten von tmz.com zufolge soll der Unbekannte mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden sein und nun angeblich sogar Anklage gegen Lohan erheben. Doch die Schauspielerin stellte die Situation jetzt auf Twitter klar und dementierte eine angebliche Fahrerflucht. "Das ist alles eine komplette Lüge. Ich habe meine Sozialstunden abgearbeitet. Gestern Abend wollte ich dann einem Freund zum Geburtstag gratulieren, was ich nicht einmal gemacht habe, weil mich die ganzen Paparazzi so verschreckt haben." Weiter erklärte Lohan: "Diese falschen Anschuldigungen sind absurd." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion