War Lindsay Lohan nie schwanger?

Lindsay Lohan: Fehlgeburt-Geständnis ein Fake?

22.04.2014 > 00:00

© Will Alexander/WENN.com

Ist Lindsay Lohan eine dreiste Lügnerin? Im Finale ihrer Reality-Show gestand sie unter Tränen, eine Fehlgeburt erlitten zu haben.

Nun behaupten Freunde von Lindsay Lohan, dass das alles nur gelogen sei. "Lindsay war niemals schwanger, während die Reality Show für OWN gefilmt wurde oder in den Monaten danach. Lindsay wusste, dass sie rüberkam wie ein totaler Faulenzer, weil sie zu Fotoshootings nicht auftauchte und sich weigerte, zu drehen. Das ist, was Lindsay dann macht. Sie lügt!", erklärte ein Insider gegenüber RadarOnline. Schwere Vorwürfe, die da gegen Lindsay Lohan erhoben werden!

Doch die Argumente klingen plausibel: "Ihre Familie und ihre Freunde hatten keine Ahnung von ihrer 'Schwangerschaft' und Fehlgeburt." Das ist tatsächlich der Fall, kurz nach der Ausstrahlung des Interviews twitterte Dina Lohan, die Mutter von Lindsay: "Oprah, call me!" Der Tweet wurde kurz danach wieder gelöscht.

Ein weiterer Freund der Schauspielerin sagte außerdem: "Lindsay hat die ganze Zeit geraucht während der Serie und hat gestanden, rückfällig geworden zu sein und Alkohol zu trinken. Lindsay hat sich niemals so verhalten, wie jemand der schwanger ist."

Fotografen-Fotos zeigen Lindsay Lohan tatsächlich sehr oft mit einer Zigarette in der Hand. Auch ihre Rückfälle und ihr Party-Leben blieb nicht im Verborgenen.

Sollte Lindsay Lohan wirklich gelogen haben und sich die Geschichte mit der Fehlgeburt ausgedacht haben, wäre das ein neuer Tiefpunkt für die 27-Jährige.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion