Lindsay Lohan soll den neuen Mann an ihrer Seite bereits Mama Dina vorgestellt haben

Lindsay Lohan: Guter Junge, böser Bube

29.12.2009 > 00:00

© GettyImages

Darf ich vorstellen? Lindsay Lohan hat Mama Dina den neuen Mann an ihrer Seite vorgeführt. Eine gute Partie - ganz im Gegensatz zu Papa Michael Lohan...

Seit ihrer Trennung von Ex-Freundin Samantha Ronson war Lindsay Lohan wieder auf den Männer-Geschmack gekommen und hatte seitdem kaum eine Woche verstreichen lassen, ohne sich an den Arm oder die Lippen eines jungen Herrn zu hängen.

Ihr letzter Fang: "Gucci"-Model Adam Senn, dem Anteile an dem New Yorker Szene-Restaurant "Il Bastardo" gehören und der in der TV-Serie "The City" seine Fähigkeiten als Schauspieler austesten durfte. Anfang Dezember hatte es gefunkt, jetzt scheint die Sache schon ernster geworden zu sein. Laut der US-Tageszeitung "New York Daily News" hat Lindsay den neuen nämlich bereits Mama Dina Lohan vorgestellt. Und die zeigte sich vom neuen Beau der Tochter hellauf begeistert! "Dina mag ihn wirklich sehr. Sie glaubt, dass er ihr gut tut", weiß ein Bekannter der Familie, und setzt noch eines oben drauf: "Adam ist ein guter Junge und wenigstens ein positiver Faktor in ihrem Leben."

Ganz im Gegensatz zu Lindsays Vater Michael Lohan! Denn mal davon abgesehen, dass er und der Rest der Familie eigentlich Dauer-Zoff haben, kamen jetzt schon wieder Details aus seiner Beziehung mit Ex Erin Muller ans Licht, die ihn als bösen Buben outen.

In einem Gerichtsdokument gab Erin an, Michael habe sie während der vergangenen zwei Jahre mindestens zwölf Mal körperlich misshandelt. Im Februar 2008 hätte Michael "Erin auf den Mund geschlagen", da sie einen männlichen Freund bei "Facebook" hatte, heißt es auf Tmz.com. Am 5. März 2008 hätte er ihr "in die Rippen" getreten, im Mai 2008 zwischen die Beine und sie nur einen Monat brutal verprügelt, ihr ins Gesicht gespuckt und sie wild beschimpft.

Da ist es eigentlich pure Ironie, dass sich Michael Lohan über den neuen Lover von Töchterchen Lindsay wie folgt äußerte: "Wenn er ein guter Junge, nicht von irgendetwas abhängig ist und einen guten Einfluss auf sie hat, dann segne ihn Gott."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion