Lindsay Lohan: Hat sie doch wieder gestohlen?

Lindsay Lohan: Hat sie doch wieder gestohlen?

28.08.2012 > 00:00

Lindsay Lohan soll jetzt doch wieder lange Finger gemacht haben - die Polizei zählt sie zu den Verdächtigen eines Diebstahls, der sich auf einer Party ereignet hatte. Die "Machete"-Darstellerin hatte zunächst beteuert, nichts mit dem Diebstahl zu tun zu haben, der sich nach einer Party im Hause des Gastgebers Sam Magid ereignet hatte. Doch nach Informationen der Entertainmentseite "TMZ.com" sollen Lohan und ihr Assistent Gavin Doyle, die beide unter den Gästen waren, nun doch zu den Verdächtigen zählen, wie ein Informant aus Polizeikreisen dem Portal verriet. Lohans Anwalt soll demnach ein weiteres Verhör seiner Klientin durch die Polizei abgelehnt haben, da Lohan sich aufgrund eines anderen Vergehens noch unter Beobachtung befindet und sich derzeit nichts zuschulden kommen lassen darf: sie war im letzten Jahr verurteilt worden, nachdem sie aus einem kalifornischen Juweliergeschäft eine Kette hatte mitgehen lassen. Lohans Pressesprecher verweigerte nun jeglichen Kommentar zu den neuen Anschuldigungen und erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur WENN: "Wir geben hierzu derzeit keine Stellungnahme ab." Sam Magid, der Besitzer der Villa, in der die Party stattfand, hatte nach der Feier den Verlust von mehreren Uhren und Sonnenbrillen im Wert von 100.000 US-Dollar gemeldet, inzwischen behauptet er jedoch, dass gar nichts gestohlen worden sei. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion