Lindsay Lohan behauptet, schwanger zu sein

Lindsay Lohan: "Ich bin nicht die große Trinkerin"

07.05.2013 > 00:00

© WENN

Lindsay Lohan (26) befindet sich gerade in einer Entzugsklinik, zeitgleich wurde in der "Daily Mail" ein Interview von Piers Morgan mit der Schauspielerin abgedruckt, was viel Aufschluss über Lindsays Vergangenheit und ihren Umgang mit Alkohol und Sexualität gibt.

Da kam auch raus, dass LiLo bereits mit 13 zum ersten Mal in Therapie war. Weil sie ihre Mutter nicht noch zusätzlich belasten wollte.

Angeblich war sie als Teenanger auch wirklich brav, wie sie versicherte. Es war angeblich sehr spät, als sie zum ersten Mal trank: "Ich war 17 und nein, ich mochte es nicht. ich war wirklich krank danach und meine Mama gab mir Vomit, damit ich meinen Rausch ausschlafen konnte. ich verstand nun, wie es sich anfühlte. Ich habe dann nichts mehr getrunken bis ich mit der High School ferig war. Ich hatte zu viel Angst davor", gibt Lindsay Lohan zu.

Wenn man ihr glaubt, dann ist sie nicht einmal auf High School Partys gegangen.

Als Alkoholikerin bezeichnet sich Lindsay aber nicht: "Ich war nie eine große Trinkerin. Ich bin niemals früh morgens aufgestanden und hatte einen Drink."

Trinkt sie regelmäßig?

"Ich trinke nicht jeden Tag. Heath Ledger hat mir damals gesagt, dass ich das Trinken für ein Jahr aufgeben soll, weil er es getan hat und ich machte es und es war kein Problem. Ich habe es nicht vermisst, es fühlte sich gut an. Ich will damit nicht sagen, dass ich nicht mal zum Essen ein Glas Wein trinke", erklärt Lindsay Lohan.

Doch warum ist sie dann in den Entzug geschickt worden?

"Da wird es schwer für mich, das zu erklären. Es ist nichts Falsches daran, wenn Menschen sich Zeit nehmen, zu sich selbst zu finden."

Auch zu ihrer Sexualität äußert sich Lindsay.

"Ich mag es mit Männern eine Beziehung zu haben." Die Liebelei mit Samantha Ronson war damals nur ein Experiment für sie, etwas, was man mal ausprobiert haben musste.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion