Lindsay Lohan lehnte Einladung von Liz Taylor ab

Lindsay Lohan lehnte Einladung von Liz Taylor ab

21.11.2012 > 00:00

Lindsay Lohan lernte Elizabeth Taylor nie kennen - sie war zu nervös, um die Diva zu ihren Lebzeiten zum Essen zu besuchen. Die Schauspielerin stand zuletzt unter anderem für ihren neuen Film "Liz & Dick" vor der Kamera, für den sie in die Rolle der Leinwandlegende Elizabeth Taylor schlüpfte, zierte sich jedoch, ihr Idol auch im wahren Leben einmal kennenzulernen. Taylor, die im März des vergangenen Jahres verstarb, hatte Lohan vor ihrem Tod zum Abendessen eingeladen und ihr auch einen Ring geschenkt, wie die Skandal-Aktrice nun zu Gast bei Talkmaster Jay Leno verriet. "Sie hat mir einst einen Ring geschickt und mich zum Abendessen eingeladen, aber ich war, um ehrlich zu sein, einfach zu nervös", erinnert sich Lohan, die jedoch nicht daran zweifelt, dass sie Taylor auch ohne ein persönliches Treffen perfekt portraitiert hat. Die Krankenschwester, welche die Leinwandlegende lange gepflegt hatte, sei stets am Set gewesen, um der Crew Tipps zu geben, enthüllt Lohan. "Wir wurden gute Freunde und sie war die meiste Zeit am Set. (...) Es war schön, kleine Dinge zu erfahren, die ich vorher nicht wusste. Wenn Liz zu Hause im Bett lag, dann hat sie manchmal Radiolieder mitgesungen. Es sind die kleinen Details." Während Taylors ehemalige Krankenschwester durch Lohans Darstellung sogar zu Tränen gerührt gewesen sein soll, sparen die Kritiker bisher noch mit Lob für den Streifen. Der Film, der am 25. November im amerikanischen Fernsehen ausgestrahlt wird, wurde im Vorfeld von der Presse zerrissen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion