Lindsay Lohan will sich nicht zu Hause einsperren lassen.

Lindsay Lohan sagt „Nein“ zu Hausarrest

09.03.2013 > 00:00

© Getty Images

Lindsay Lohans Strafakte umfasst mittlerweile so einige Kapitel der Weg zum Gericht nichts Neues mehr für die Schauspielerin. Nachdem Lindsay Lohan auch in letzter Zeit immer wieder mit dem Gesetz aneinander geriet und gegen diverse Bewährungsauflagen verstoßen haben soll, lautet die Forderung der Staatsanwaltschaft: Hausarrest!

Und was sagt Lindsay? Die will nicht! Dabei wäre der angeordnete 90tägige Hausarrest wohl weit angenehmer als der ursprünglich von der Justiz geforderte Aufenthalt in einer Entzugsklinik. Lindsays Anwalt Mark Heller soll das Angebot zwar noch nicht vom Tisch gefegt und beteuert haben, Lindsay wäre zumindest bereit eine gewisse Zeit Hausarrest zu aktzeptieren, - berichtet TMZ die Skandal-Nudel soll ihre Entscheidung allerdings bereits getroffen haben. Keine Minute wolle Lindsay in Hausarrest verbringen.

Wenn die 26jährige dabei bleibt, muss sie sich voraussichtlich am 18. März vor Gericht verantworten. Und: bei einer Verurteilung droht Lindsay dann sogar Gefängnis! Dagegen sieht der Daueraufenthalt im eigenen Luxus-Heim doch ziemlich idyllisch aus. Ob Du Dich da mal nicht verzettelst, liebe Lindsay...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion