Lindsay Lohan shoppt sich um den Verstand

Lindsay Lohan: Shopping-Sucht vs. Drogenentzug

13.08.2013 > 00:00

© Getty Images

Was wäre Skandalnudel Lindsay Lohan (27) nur ohne ein Laster. Ihr neuestes ist zudem eine ganz schön teure Schwäche.

Die letzten Wochen verbrachte die Schauspielerin in einer Entzugsklinik in Malibu. Zwar soll Lindsay hier in ihrem Kampf gegen Drogen und Alkohol ziemlich erfolgreich gewesen sein allerdings entwickelte der Rotschopf nun ein anderes Problemchen... Diagnose: akute Shopping-Sucht! Wie ein Insider gegenüber radaronline berichtet, soll Lindsay ihre Kreditkarte bei Interneteinkäufen mächtig glühen gelassen haben. "Sie shoppte den GANZEN Tag im Internet. Es war wie eine Sucht", will ein Mitpatient wissen. Und dabei soll Lindsay frei nach dem Motto "alles oder nichts! Vorgegangen sein und ihre Kohle quasi mit beiden Händen in die virtuellen Boutiquen geschleudert haben. "Sie gab ohne Probleme 5.000 Dollar am Tag aus. Hauptsächlich für Klamotten. Die Patienten und Ärzte waren schon genervt von den ganzen Kartons, die für sie geliefert wurden", beschreibt die Quelle Lindsays maßloses Kaufverhalten.

Klingt ganz nach einem neuen Fall für den Therapeuten. Wir können nur hoffen, dass ihr Kino-Comeback doch kein Flop wird und die lukrativen Filmrollen für Lindsay nicht lange auf sich warten lassen sonst könnte es bald Ebbe im Portemonnaie geben...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion