Lindsay Lohan wurde in die Notaufnahme eingeliefert

Lindsay Lohan steht unter Hausarrest

27.05.2011 > 00:00

© GettyImages

Lindsay Lohan schmückt sich ab heute wieder mit einem längst vertrauten Accessoire: Einer elektronischen Fußfessel! Die Schauspielerin entkam nach ihrer Verurteilung wegen Diebstahls knapp dem Gefängnis, stattdessen steht sie mal wieder unter Hausarrest.

Ab sofort darf Lindsay Lohan ihr Townhouse in Kalifornien nicht verlassen. Ganze 35 Tage muss sie auf ihre vier Wände starren, nachdem ihr am Donnerstagmorgen die Fußfessel angelegt wurde.

Die Schauspielerin wurde zuerst zu vier Monaten Haft wegen Diebstahls verurteilt und plädierte prompt auf "nicht schuldig". Sie hatte Glück. Bei nicht gewalttätigen Ordnungswidrigkeiten, wie in Lindsay Lohans Fall, können Inhaftierte ihre Strafe routinemäßig zuhause absitzen. Die einzige Bedingung: Lindsay muss ständig eine elektronische Fußfessel tragen. Diese kann im Schweiß des Trägers Drogen und Alkohol nachweisen. Zusätzlich zu ihrem Hausarrest muss Lindsay Lohan 480 Sozialstunden ableisten, unter anderem als Putzkraft in einer Leichenhalle.

Die Schauspielerin verließ Anfang des Jahres ein Schmuckgeschäft mit einer Halskette im Wert von über 2.000 Dollar. Ohne zu bezahlen, natürlich. Dumm nur: Der Vorfall wurder per Überwachungskamera festgehalten. Lindsay Lohan beharrte damals auf ein Missverständnis.

Hoffentlich kommt sie endlich zur Vernunft - Zeit sich zu besinnen hat sie ab jetzt schließlich genügend!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion