Lindsay Lohan hat Angst, ein Stalker will sie töten

Lindsay Lohan will die Aussage verweigern

22.03.2011 > 00:00

© GettyImages

Lindsay Lohan (24) schweigt: Im Prozess um die gestohlene Halskette will sie angeblich die Aussage verweigern.

Lindsay Lohan muss am 25. März vor Gericht erscheinen und muss, wenn sie schuldig gesprochen wird, wieder ins Gefängnis. Hier wird sich herausstellen, ob sie auf das Angebot des Richters eingeht. Lindsay Lohans Mutter, Dina Lohan, weiß, dass ihre Tochter den Prozess so schnell wie möglich hinter sich bringen will. Deshalb ist es wahrscheinlich, dass LiLo gar nichts sagen wird.

"Offensichtlich bekennt sie sich nicht schuldig. Meine Kinder stehlen keine Sachen. Aber das System ist so merkwürdig in Los Angeles. Wir ziehen ein paar Optionen in Erwägung und wollen es einfach in der kürzesten Zeit hinter uns bringen. Lindsay hat ein paar Filmrollen in Aussicht und wir wollen deshalb schnell mit dieser sache durch sein. Am 22. März sprechen wir mit den Anwälten und nach dem Gespräch werden wir unsere Entscheidung fällen."

Lindsay Lohan plädierte bisher auf nicht schuldig, die Kette will sie nicht gestohlen haben. Dina Lohan kann überhaupt nicht verstehen, dass so ein Trara um diese Sache gemacht wird: "Sie hat die Kette ganz klar ausgeliehen. Und die Anklage hätte zurück gezogen werden müssen, denn die Kette war nicht mal ansatzweise so viel wert, wie die behauptet haben."

Da Lindsay Lohan immer noch auf Bewährung ist, wird davon ausgegangen, dass sie drei Monate ins Gefängnis muss. Das passiert, wenn sie einem Deal mit dem Richter eingeht und die Aussage verweigert. Wegen einer Überfüllung der Gefängnisse in Kalifornien muss Lindsay Lohan aber nicht mit mehr als drei Wochen Haft rechnen. Plädiert Lindsay Lohan weiter auf nicht schuldig, wird die Verhandlung am 22. April fortgesetzt. Wenn dann der Richter diesen Vorfall als Verstoß gegen ihre Bewährungsauflagen ansieht, kann sie sofort hinter Gitter wandern.

Lindsay Lohans Vater Michael wurde jetzt wegen dem Verdacht der häuslichen Gewalt festgenommen.

Wer auch immer wieder Ärger mit dem Gesetz hat, ist Lindsay Lohans Vater, Michael Lohan. Er wurde eben erst von einer Frau wegen häuslicher Gewalt angezeigt. Die Frau wurde dabei leicht verletzt. "Herr Lohan wurde festgenommen, nachdem wir um 9 Uhr einen Anruf wegen häuslicher Gewalt bekommen haben. Er schien nüchtern zu sein und hat sich kooperativ verhalten", schreibt "People Online".

TAGS:
Lieblinge der Redaktion