Lindsay Lohan hat mal wieder Ärger mit der Justiz

Lindsay Lohan wird bei Sozialstunden sofort nach Hause geschickt

21.10.2011 > 00:00

© GettyImages

Und es geht weiter nach unten mit Lindsay Lohan : Nachdem ihre Bewährung aufgehoben wurde und ihr nun ein weiteres Mal Gefängnis drohen kann, verspielt sie auch noch ihre allerletzte Chance.

Richterin Sautner sagte ihr am 19. Oktober 2011 bei Gericht, dass sich die Ableistung ihrer Sozialstunden im Leichenschauhaus positiv auf den weiteren Verlauf ihres Prozesses auswirken würden.

Lindsay Lohan erschien zwar vor Ort. Machte aber alles falsch, was man so falsch machen kann, setzt damit ihre Freiheit aufs Spiel.

Sie kam ganze 40 Minuten zu spät, fand den Eingang der Leichenhalle nicht und wurde sofort wieder nach Hause geschickt.

Sie zeigte sich dennoch reumütig und twitterte später über ihren Fauxpas bei den Sozialstunden : "Es wird nicht mehr vorkommen, ich weiß jetzt wo ich hingehen muss."

Nach dem ganzen Stress in letzter Zeit ist Lindsay Lohan außerdem sehr froh, wieder in einer Therapie Hilfe zu bekommen.

Lindsay Lohan wurde am 19. Oktober mit Handschellen aus dem Gericht geführt. Sie kam aber für 100.000 Dollar Kaution wieder frei. Am 2. November 2011 wird sich vor Gericht entscheiden, ob sie wegen der Verletzung ihrer Auflagen ins Gefängnis muss.

So wurde Lindsay Lohan in Handschellen abgeführt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion