Lindsay Lohans "Liz & Dick"-Set steht unter Beobachtung

Lindsay Lohans "Liz & Dick"-Set steht unter Beobachtung

21.06.2012 > 00:00

Lindsay Lohans Zusammenbruch hat nun dazu geführt, dass ihr "Liz & Dick"-Filmset von den Gewerkschaften unter die Lupe genommen wird. Die Schauspielerin wurde vor einigen Tagen total erschöpft in ihrem Hotelzimmer gefunden und gab später an, dass sie in vier Tagen 85 Stunden an dem Film gearbeitet habe. Nachdem nun auch zwei Crew-Mitglieder des "Liz & Dick"-Sets wegen Erschöpfung gekündigt haben sollen, haben sich jetzt zwei Gewerkschaften der Sache angenommen - Sowohl die Alliance of Theatrical Stage Employees (IATSE) als auch die SAG-AFTRA haben Berichten zufolge Nachforschungen eingeleitet. Ein Sprecher der IATSE erklärt: "Wir haben seit vergangenem Freitag Vertreter der Gewerkschaft am Set und werden auch weiterhin die Arbeitsstunden und Arbeitsbedingungen vor Ort kontrollieren. Wir nehmen die Sicherheit und die Gesundheit unserer Crews sehr ernst und sind sehr daran interessiert zu sehen, dass sie vor risikoreichen Arbeitsbedingungen bewahrt werden." Lindsay Lohan schlüpft für den Film in die Rolle der verstorbenen Leinwandlegende Elizabeth Taylor. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion