Lindsay Lohans Sprecher schmeißt hin

Lindsay Lohans Sprecher schmeißt hin

26.10.2012 > 00:00

Lindsay Lohan wurde nun von ihrem Sprecher verlassen - er kündigte angeblich den anstrengenden Job. Die "Machete Kills"-Darstellerin, die derzeit mit den Streitigkeiten mit ihrem Vater und ihrer Mutter für Schlagzeilen sorgt, jedoch nicht durch ihre schauspielerischen Leistungen von sich reden macht, muss sich nun anscheinend einen neuen Sprecher suchen, der ihre Eskapaden gegenüber der Presse vertritt. Wie die Promiseite "E!Online" berichtet, hat Steve Honig, der seit zwei Jahren in den Diensten der Aktrice stand, nun angeblich die Nase voll und schmiss seinen Job hin. Ein Insider verriet der Onlinepublikation: "Er hat Mittwochnacht als Lindsays Sprecher gekündigt." Honig selbst wollte sich jedoch nicht zu den Gründen für seine Kündigung äußern und erklärte lediglich: "Das diskutiere ich aus Respekt gegenüber meiner Klientin nicht." Als Lohans Sprecher hatte Honig jedoch alle Hände voll zu tun. Anfang September war die Aktrice in einen Unfall mit Fahrerflucht verwickelt, dann versuchte angeblich ein Mann, sie in ihrem Hotelzimmer zu überfallen und nach einem Streit mit ihrer Mutter hatte Lohans Vater - gegen den sie nun eine einstweilige Verfügung erwirken will, damit er sich nicht mehr in ihr Leben einmischt - die Polizei zu dem Haus der Mutter gerufen. Lohan hat sich bislang noch nicht zu der Kündigung geäußert. Wer seine Nachfolge antreten wird, ist ebenfalls nicht bekannt. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion