Lindsay Lohans Vater will Reha zahlen

Lindsay Lohans Vater will Reha zahlen

21.12.2012 > 00:00

Lindsay Lohan bekommt von ihrem Vater Unterstützung - dieser will eine erneute Behandlung bezahlen, da seine Tochter pleite ist. Die Schauspielerin hat nach Meinung ihres Vaters Michael unbedingt einen Entzug nötig und soll sich deshalb ein fünftes Mal in Behandlung begeben, auf dass diese denn auch fruchte. Da die Skandal-Aktrice jedoch derzeit pleite ist, wäre der Promi-Vater durchaus bereit, den Entzug zu zahlen. Gegenüber "RadarOnline" versichert er: "Wenn die Leute endlich damit aufhören würden, ihr Geld zu nehmen, dann hätte sie kein Problem. Trotzdem ist für die Kosten einer Rehab gesorgt, wenn sie das möchte oder zusagt, sich in Behandlung zu geben." Weiter erklärt der Vater der "Liz & Dick"-Darstellerin, dass seine Tochter sich nicht mehr lange zieren wird, bis sie sich professionelle Hilfe sucht. "Ich denke, dass sie das möchte. Jetzt ist es an ihr, etwas zu unternehmen. Ich werde die richtige Behandlung und das passende Programm in die Wege leiten, wie lange das auch dauern mag." Dieses könnte, so Lohan, dabei durchaus einen Zeitraum von "sechs Monaten oder sogar länger" umfassen. Bisher habe sich Lindsay Lohan jedoch noch nicht dazu geäußert, ob und wann sie einen Entzug antreten wird. "Entweder bekomme ich ihre Aufmerksamkeit, oder Gott wird sie erlangen", versichert Michael Lohan. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion