Lisa Wohlgemuth wurde grausam gemobbt!

Lisa Wohlgemuth: Flucht vor Nazis im Einkaufszentrum

01.06.2013 > 00:00

© gettyimages

Schock für den DSDS-Star Lisa Wohlgemuth: Bei einer Autogrammstunde stürmten Nazis die Veranstaltung und machten Jagd auf die Sängerin!

Bei DSDS wurde Lisa Wohlgemuth nur zweite, doch auch sie ist erfolgreich. Ihre Single war auf Platz zwei der Charts und gerade kam das Video zum Song heraus.

Lisa Wohlgemuth ist derzeit in ganz Deutschland unterwegs, um bei Events zu singen und Autogramme zu geben. Fast ist sie es schon gewohnt, gibt sich professionell, albert mit ihren Fans herum und ist sehr herzlich.

So war es auch am Samstagnachmittag in Magdeburg. Im Einkaufszentrum City Carre versammelten sich die Fans und Lisa Wohlgemuth schrieb fleißig Autogramme. Doch dann kam es zum Eklat: Eine Gruppe von Rechtsradikalen drang in das Gebäude ein! Sie rannten zwischen die Fans, fingen an zu prügeln und hatten es auf Lisa Wohlgemuth abgesehen. Lisa Wohlgemuth wurde sofort in Sicherheit gebracht.

Die Situation eskalierte, die Polizei schritt ein. Schließlich mussten die Beamten sogar vom Tränengas Gebrauch machen, um die Nazis zu stoppen.

Die heimischen Fans fanden das schade, hatten aber Verständnis. Ihnen war es unangenehm, was der Sängerin in ihrer Stadt passiert ist: "Ich muss mich schämen, dass du so was mit bekommen musst und sicher sehr erschrocken warst!", schrieb jemand auf ihre Facebook-Seite. "Dein Auftritt war super und danke für deine Geduld mit uns Fans. Hoffe hast den Zwischenfall gut verdaut", war da zu lesen.

Lisa Wohlgemuth selbst hat sich noch nicht dazu geäußert.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion