Lisa Wohlgemuth will lieber mit Ricardo ins Finale

Lisa Wohlgemuth will nicht mit Beatrice Egli ins Finale

03.05.2013 > 00:00

© RTL

Die quirlige DSDS-Kandidatin Lisa Wohlgemuth hat sich gegen die stimmgewaltige Susan Albers durchgesetzt und steht jetzt mit Beatrice Egli und Ricardo Bielecki im Halbfinale von DSDS.

Und sie weiß auch ganz genau, warum sie es geschafft hat.

Gegenüber InTouch Online klärt sie auf: "Weil ich so natürlich bin und viele so sind, wie ich, die sagen, was sie denken. Viele finden auch meine Stimme cool, die sticht eben extrem heraus."

Dem Finale in der nächsten Woche sieht sie mit Ehrfurcht entgegen. Ein Wunschtraum würde dort für sie in Erfüllung gehen. Ausgeschlossen ist nun nichts mehr.

"Ich würde liebend gerne dort oben stehen. Aber ich würd's gerne mit Ricardo machen. Gesanglich fänd ich es besser, wenn nicht zwei Frauen auf der DSDS-Final-Bühne stehen", so Lisa Wohlgemuth.

Eine klare Aussage. Doch Lisa hätte sicher auch nicht dagegen, wenn sie doch mit Beatrice Egli zusammen weiterkommen würde. Hauptsache, Finale.

Die passende Songauswahl, um ins Finale zu kommen, hat sie schon mal. Am Samstag trällert sie "Fallschirm" von MIA., "Heaven" von DJ Sammy & Yanou feat. Do und "Get Shaky" von "The Ian Carey Project".

Wir drücken die Daumen!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion