Liv Tyler: Küssen ist ihr liebstes Hobby

Liv Tyler: Küssen ist ihr liebstes Hobby

12.04.2013 > 00:00

© Getty Images

Der erste Kuss ist etwas Magisches.

Die Aufregung, das Kribbeln, der Moment, wenn sich die Lippen dann endlich treffen. Gefühlt vergehen Minuten, in Wirklichkeit sind es Sekunden. Sekunden, die man nie vergisst. Egal ob der Kuss schlecht oder der Auftakt einer großen Liebe war...

Schauspielerin Liv Tyler (35) geht im Kurzfilm "Every Kiss Tells A Story" dem Mysterium "Kuss" auf die Spur und kommt beim Pressegespräch in Berlin gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus.

Anlässlich der Einführung der limitierten Eisvariationen "Magnum 5 Kisses" drehte Star-Regisseur Wim Wenders (67) zwei Tage lang in Berlin einen Kurzfilm, der sich mit der Magie des Küssens beschäftigt.

Mit Liv Tyler scheint die perfekte Hauptdarstellerin gefunden worden zu sein, denn de 35-Jährige ist nicht nur leidenschaftliche Küsserin, sondern auch Eiscreme-Lieberhaberin.

"Bei meinem ersten Kuss war ich 13 oder 14. Ich war sehr schüchtern und alle meine Freunde hatten ihren schon mit elf oder zwölf. Es ist in New York passiert. Er war älter und es hat mir sehr gut gefallen", berichtet die brünette Schauspielerin lachend.

Seitdem habe sie nicht mehr aufgehört zu küssen, denn es sei eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen.

Auf die Frage, wen sie zuletzt geküsst habe, stockt sie kurz und säuselt dann ins Mikro: "Das kann ich nicht verraten, denn sonst müsste ich töten. Es ist jemand, den ich sehr verehre."

Dann aber fällt ihr etwas ein und sie schiebt schnell nach: "Eigentlich war es mein kleiner Milo", sagt sie und nickt stolz beim Gedanken an ihren 8-jährigen Sohn.

Neben dem Kuss spielt natürlich auch Eis eine zentrale Rolle im Film, schließlich geht es um die neuen Magnum-Kreationen "5 Kisses".

Wenn sie die Wahl hätte, welche süße Leckerei es sein soll, so würde Liv Tyler immer zum Eis greifen. Sie esse es allerdings nicht jeden Tag.

Während der Dreharbeiten zum Schwarz-Weiß-Film gönnte sie sich eine der Kreationen mit den verführerischen Namen "First", "Loving", "Passionate", "Flirty" und "Stolen Kiss".

"Ich wäre fast vom Stuhl gefallen. Das Eis war so unglaublich lecker", schwärmt Liv Tyler von den Sorten, die seit Januar erhältlich sind.

Eine kleine Marotte muss die Schauspielerin aber noch gestehen: Sie veranstaltet beim Eisessen meist eine riesige Sauerei.

"Ich suche mir immer die Sachen raus, die ich mag und lasse die Sauerei dann für die anderen übrig", erklärt Liv Tyler mit einem großen Lachen.

So charmant wie die Schauspielerin, die einen schlichten schwarzen Pulli zu schwarzer Hose trägt und ihr langes, natürlich gewelltes Haar offen trägt, wirkt, ist es kaum vorstellbar, dass sich wirklich jemand beschweren würde, wenn er mit ihr ein Eis essen dürfte.

Der Film "Every Kiss Tells A Story", ein "visuelles Gedicht" wie Wim Wenders ihn nennt, wird seine Premiere bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes feiern und ab Mitte Mai die Zuschauer in den deutschen Kinos und Online wieder in Erinnerungen an den eigenen ersten Kuss schwelgen lassen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion