Liv Tyler

Liv Tyler: Süßer Kurzfilm übers Küssen

17.05.2013 > 00:00

© COR

Gibt es etwas schöneres als das Küssen?

Die Aufregung, das Kribbeln, der Moment, wenn sich die Lippen dann endlich treffen.

In Wim Wenders Kurzfilm "Every Kiss Tells A Story" schwelgt Schauspielerin Liv Tyler in Erinnerungen an die Magie des Kusses.

In eleganten Bildern fängt Wim Wenders das Gefühl und die Atmosphäre von Aufregung, Verspieltheit und Hingabe ein.

Der Kurzfilm, der anlässlich der Einführung der limitierten Eisvariationen "Magnum 5 Kisses" entstand, feiert heute in Cannes große Premiere.

"Wir wollten eine emotionale, sinnliche, persönliche Geschichte erzählen, die zeigt, wie einzigartig und besonders jede einzelne Kuss ist - genau wie jeder Magnum Kiss", erklärt Stefan Reicherstorfer von Langnese.

Liv Tyler sei perfekt für die Hauptrolle, da sie "mit ihrer Schönheit, Sinnlichkeit und selbstbewussten Persönlichkeit perfekt zur Marke Magnum passt", sagte Reicherstorfer weiter.

Und noch aus einem weiteren driftigen Grund ist die 37-Jährige die ideale Besetzung: Küssen ist ihr liebstes Hobby.

"Bei meinem ersten Kuss war ich 13 oder 14. Ich war sehr schüchtern und alle meine Freunde hatten ihren schon mit elf oder zwölf. Es ist in New York passiert. Er war älter und es hat mir sehr gut gefallen", berichtete die brünette Schauspielerin bei der Kampagnen-Vorstellung lachend.

Der Film "Every Kiss Tells A Story", ein "visuelles Gedicht" wie Wim Wenders ihn nennt, ist ab heute in ausgewählten Kino und online zu sehen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion