Liz Smith: Die Großmutter aus "Charlie und die Schokoladenfabrik" ist tot

Liz Smith: Die Großmutter aus "Charlie und die Schokoladenfabrik" ist tot

28.12.2016 > 14:58

© Getty Images

Sie war definitiv die Kult-Oma schlechthin im Filmgeschäft. Doch nun ist die einzigartige Liz Smith tot. Die britische Schauspielerin verstarb am Heiligen Abend im Alter von 95 Jahren. Ein Sprecher der Familie verkündete nun die traurige Nachricht „Daily Mirror“ gegenüber. Über die genaue Todesursache ist nichts weiter bekannt. Man kann aber wohl, aufgrund ihres hohen Alters, von einem natürlichen Tod ausgehen.

Liz Smith begann erst mit knapp 50 Jahren mit der Schauspielerei. Doch dann startete die zweifache Mutter richtig durch. Neben diversen Theaterprojekte und TV-Serien, wie beispielsweise „The Royle Family“, legte Liz Smith auch eine amtliche Filmkarriere hin. Sie war in Meisterwerken wie „Charlie und die Schokoladenfabrik“, „A  Christmas Carol“, "Das Geheimnis der Agatha Christie", "Der Fluch des rosaroten Panthers", "Wallace & Gromit", "Alice im Wunderland", "Die Abenteuer des jungen Indiana Jones" oder "Mord im Pfarrhaus“ zu sehen. Für ihre Leistungen als Schauspielerin wurde Liz Smith mehrfach geehrt.

 

Oma Georgina aus "Charlie und die Schokoladenfabrik" ist gestorben

Im  Alter von 87 Jahren hatte die Britin angekündigt, in Rente gehen zu wollen. Sie hatte sich damals gerade von einem Schlaganfall erholt. Nun ist Oma Georgina aus „Charlie und die Schokoladenfabrik“ von uns gegangen und Shane Allen von BBC trauert: „Sie konnte jede Großmutter einer jeden Familie brillant spielen. Wir haben eine wertgeschätzte Figur in unser aller Leben verloren.“

Es ist wirklich ein trauriges Jahr, in dem viele der ganz Großen von uns gegangen sind. Mögen sie in Frieden ruhen.

 
TAGS:

High Heels Hilfe: Nie wieder schmerzende Füße dank dieser Tipps

Lieblinge der Redaktion