Longoria, Saldana und Wilde geben Regie-Debüt

Longoria, Saldana und Wilde geben Regie-Debüt

27.10.2011 > 00:00

Eva Longoria, Zoe Saldana und Olivia Wilde haben in dieser Woche ihre Debütarbeiten als Regisseurinnen in Los Angeles vorgestellt. Die drei Schauspielerinnen sind zum ersten Mal hinter die Kamera getreten, um Kurzfilme zu drehen, die auf den Lebensgeschichten von Leserinnen der US-Zeitschrift "Glamour" basieren. Beim jährlichen "Glamour Reel Moments"-Event in Los Angeles waren die Filme am Montag zum ersten Mal zu sehen. Longorias Film hieß "A Proper Send-Off" und erzählt die Geschichte einer Frau, die erfährt, dass sie ein Brustkrebsgen in sich trägt. Saldanas Film mit Bradley Cooper und Malin Akerman ist wiederum eine Geschichte um Mobbing in der Schule. In Wildes Film "Free Hugs" mit Justin Long geht es um den Liebeskummer nach Trennungen. Longoria, Saldana und Wilde sind nicht die ersten Frauen, die Filme für "Glamour" Regie geführt haben. Vor ihnen lieferten auch schon Jennifer Aniston, Eva Mendes, Jessica Biel, Rachel Weisz, Gwyneth Paltrow, Courteney Cox, Kate Hudson und Kirsten Dunst Filme für das Projekt ab. © WENN

Lieblinge der Redaktion