Loona und ihre 8-jährige Tochter Saphira

Loona: So bangte sie um ihre kranke Tochter

30.09.2013 > 00:00

© Imago

Schock: Ihre Tochter ist krank!

Zum ersten Mal spricht Sängerin Loona (39) über ihr schweres Schicksal. In den vergangenen Monaten musste sie stark sein - besonders in der Rolle der Mutter.

Ihrer Tochter Saphira (8) ging es von Tag zu Tag schlechter: "Saphira hatte öfter Nasenbluten. Und kleine Verletzungen auf der Haut hörten nicht mehr auf zu bluten. Als sich dann nach einem kleinen Stoß sofort ein blauer Fleck bildete, bekam ich Todesangst um meinen Liebling und bin sofort mit ihm zum Arzt gefahren", verrät sie im Interview mit der Freizeitwoche.

Gute Entscheidung! Der Arzt stellte "Idiopathische Thrombozytopenische Purpura" fest. Dabei handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung. Wird sie nicht sofort behandelt und beobachtet kann es schnell zu inneren Blutungen kommen und auch Wunden heilen schlechter.

Loona hatte echte Todesangst: "Die Panik in mir, dass sie innerlich verbluten könnte, war einfach zu groß." Das achtjährige Mädchen musste sogar auf ihr Hobby Karate verzichten.

Loonas schnelles Handeln verhinderte Schlimmeres.

Saphira wurde von einem spanischen Heilpraktiker mit pflanzlichen Pillen versorgt, die ihr sofort halfen.

"Es war eine schreckliche Erfahrung, aber nun haben wir alles überstanden", atmet Loona auf.

Gut, dass es der kleinen Familie wieder gut geht...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion