"Lost"-Requisiten zu ersteigern

"Lost"-Requisiten zu ersteigern

18.05.2010 > 00:00

"Lost"-Bosse begehen das Ende der Kultserie, indem sie hunderte Requisiten aus der Sendung versteigern. Fans werden ein Stück der TV-Serie besitzen können, die in diesem Monat in den USA zu Ende geht, wenn bei der Profiles In History-Auktion im Sommer unschätzbare Requisiten und Erinnerungsstücke unter den Hammer kommen. Auktionshaus-Besitzer Joseph Maddalena zur US-Zeitung "New York Post": "Es wird jedes Kultstück aus allen sechs Staffeln geben - bis zur letzten Episode. Das wird ein Wendepunkt-Ereignis sein, die größte Kultfernsehserie, die je ihren Besitz verkauft. Einer der Gründe, warum sie (Produzenten) das machen, ist, dass sie den Fans etwas zurückgeben wollen, die so auf diese Serie stehen." Zu den Stücken, die unter den Hammer kommen, gehören die berühmten Apollo-Schokoriegel aus der Serie, Pässe von Figuren, handschriftliche Briefe und Flugtickets. © WENN

Lieblinge der Redaktion