Ziehen, ziehen, ziehen.... und halten, halten halten... und ausattmen. Lourdes sind französische Gesetze hier scheinbar egal

Lourdes Leon: Madonnas Tochter kifft am Strand

14.08.2014 > 00:00

© wenn

Sie hat ihr eigenes Label und ihren eigenen Style, doch Mama Madonna stand stets hinter ihrer Tochter Lourdes Leon. Doch dieses Mal könnte das ein wenig anders aussehen. Die 17-jährige, die so viel Freiheiten und Selbstbestimmung genießt, nimmt sich jetzt möglicherweise eine Freiheit zu viel.

Am Strand von Cannes raucht Lourdes ungeniert einen Joint oder eine extrem ungewöhnlich große selbst gedrehte Zigarette. Aber seien wir mal ehrlich: Das glaubt doch keiner, oder?

Mit großer Sonnenbrille ausgerüstet, quarzt sie genüsslich ihre Tüte und badet mit ihren Freunden. Wahrscheinlich feiert sie immer noch ihren High-School-Abschluss. Mit dem College geht es immerhin erst im Herbst los.

An der University of Michigan wird sie dann Musik, Theater und Tanz studieren. Damit tritt sie schon direkt in Mamas Fußstapfen. Doch, was den grünen "Spaßmacher" angeht, dürfte Madonna, die schon strikt gegen das Rauchen ist, nicht so amused sein.

Die Sängerin ist neben ihren etwas zu freizügigen, irgendwie peinlichen Instagram Posts ist sie auch dafür bekannt, sehr gesund zu leben und extrem darauf zu achten, was sie zu sich nimmt.

Vermutlich wird THC nicht unbedingt zu den Substanzen gehören, die sie für sich oder ihre Tochter gutheißt.

Das tut der französische Staat übrigens auch nicht. Die Gesetze gegen Cannabis gelten für westeuropäische Verhältnisse als ziemlich streng.

Das Risiko scheint es Lourdes aber wert zu sein.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion