Macaulay Culkin: Kaum wiederzuerkennen

Macaulay Culkin: Kevin gut erholt auf der Comic Con!

14.10.2013 > 00:00

© Mike Coppola / Getty Images

Macaulay Culkin hat sich wieder etwas erholt. Er präsentierte sich am Wochenende gut gelaunt in New York.

Noch vor einem halben Jahr sah Macaulay Culkin nicht gut aus: Knochiger Körper, eingefallene Wangen, rote Augen. Blass war der ehemalige Kinderstar und wirkte sehr müde.

2004 wurde Macaulay Culkin wegen Drogenbesitzes zu einer Strafe auf Bewährung verurteilt. Seither haben die Gerüchte, Macaulay Culkin würde immer noch Drogen nehmen, sei abhängig und schaffe es nicht, clean zu werden, sich hartnäckig gehalten.

Mit Fotos wie denen vom April diesen Jahres brachte er die nicht zum Schweigen. Im Gegenteil, angeblich, so die letzten Neuigkeiten, greife er sogar zu Heroin.

Ein halbes Jahr nach den letzten Schock-Fotos ließ sich Macaulay Culkin wieder in der Öffentlichkeit sehen. Und sah wieder anders aus! Er hat ein bisschen zugenommen, ist nicht mehr so drahtig.

Auf der New Yorker Comic Con machte Macaulay Culkin Werbung für die US-Comedy "Robot Chicken". Das blaue Jackett stand ihm gut, an seinem Handgelenk waren zahlreiche Armbänder, an seinen Fingern große Ringe. Die Fingernägel hatte er lackiert, pinke Plüschohren saßen auf seinem Kopf.

Den Bart hat Macaulay Culkin immer noch, dazu trug er eine große Sonnenbrille. Was dennoch von seinem Gesicht zu sehen war, wirkte nicht mehr blass und fahl. Der "Kevin allein zu Haus"-Star wirkte, im Gegensatz zu früher, erstaunlich gesund.

Seine Verfassung trug zum positiven Eindruck bei. Macaulay Culkin war gut gelaunt, er lächelte und lachte, machte Witze. In seiner Hand hatte er keinen Energydrink oder Alkohol, sondern eine Flasche normales Wasser.

Hoffentlich gibt es bald wieder mehr solche Bilder von Macaulay Culkin oder vielleicht sogar mal wieder einen Film mit dem Kinderstar.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion