DSDS verliert weiter Publikum

Machtwort von Dieter Bohlen: "Wir wollen keine Kriminellen"

07.02.2015 > 00:00

© Getty Images

"Von mir aus kannst du das Ding hier gewinnen", lobte "DSDS"-Boss Dieter Bohlen (61) Kandidat Severino Seeger (28) nach dessen Auftritt vor der Jury. Mittlerweile dürften Seegers Chancen auf einen Sieg bei "Deutschland sucht den Superstar" allerdings gegen Null gehen.

Der 28-Jährige soll ein dreister Trickbetrüger sein, muss sich kommende Woche wegen "gewerbs- und bandenmäßigen Betrugs" vor dem Frankfurter Landgericht verantworten. Das berichtet die "Bild". Bereits im Jahr 2013 hatte Seeger drei Wochen in Untersuchungshaft verbracht.

Seeger soll mindestens acht alte Damen mit Tricks um deren Erspartes gebracht haben. Bohlen hat dazu eine klare Meinung: "Ich weiß nicht, was an den Vorwürfen dran ist und halte mich an die Unschuldsvermutung. Falls Severino die alten Damen aber betrogen hat, dann ist bei "DSDS" kein Platz für ihn", so der Jury-Chef gegenüber "Bild". "Wir wollen keine Kriminellen in der Show."

Wie dem auch sei: Hoffentlich lässt Dieter sich von dem Trubel um seinen "DSDS"-Favoriten nicht vom Feiern abhalten: Der Pop-Titan wird heute 61 Jahre alt. Happy Birthday!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion