Ex-MTV-Star verurteilt!

Madeleine Cornish: Welpe drei Wochen ohne Futter und Wasser!

15.08.2014 > 00:00

Ein Ex-MTV-Star wurde in den USA wegen Tierquälerei festgenommen. Madeleine Cornish hätte fast einen sechs Monate alten Mastiff-Welpen verhungern und verdursten lassen.

Die 22-Jährige wurde bekannt, als sie 2010 bei der Show "Baby High" mitmachte, die sich an Teenie-Mütter richtete. Nun befand sie sich kurzzeitig im Gefängnis.

Die Polizei hat sie abgeführt, nachdem man herausfand, dass der Hund ihr gehörte. Nachbarn hatten ihn gefunden, nachdem Madeleine Cornish ihn am Straßenrand aussetzte, um einer Strafe zu entgehen.

Zuvor hatte sie Benson drei Wochen lang unbeaufsichtigt Zuhause gelassen, ohne ihn mit Futter oder Wasser zu versorgen. Der Grund dafür war, dass Madeleine Cornish gerade dabei war, umzuziehen. Benson magerte ab und wog nur noch 14 Kilogramm. Er bot einen Anblick des Elends, als seine Besitzerin wieder zu ihm zurückkehrte.

Doch anstatt ihn wieder aufzupäppeln, setzte sie ihn am Rande eines Highways aus. Er begann, nach Futter zu suchen und wurde von Nachbarn gefunden, die ihn zum "Arrow Fund" brachten, einer Organisation, die "Tiere medizinisch versorgt, die Opfer von extremer Quälerei, Missbrauch und Vernachlässigung wurden".

Die Tierärzte glaubten nicht, dass der sechs Monate alte Welpe durchkommen würde. Dennoch gaben sie ihm einen neuen Namen und versuchten ihr Bestes. Nun ist Hank, wie er jetzt heißt, tatsächlich überm Berg.

Seine ehemalige Besitzerin hingegen wurde verurteilt und musste eine Strafe bezahlen.

Lieblinge der Redaktion