Madonna hatte es nicht immer leicht

Madonna: Bei Überfall vergewaltigt

05.10.2013 > 00:00

© Getty Images

Als Madonna (55) 1978 in New York ankam, hatte sie nur einen Traum: ein absoluter Superstar sein, den die Welt nie wieder vergessen wird. Doch ihr Aufstieg sollte sich schwerer gestalten, als gedacht...

In einem Interview mit ,Harper's Bazaar' gestand Madonna, welche grausame Erfahrung sie im ersten Jahr in der Millionenstadt machen musste: "Ich wurde mit vorgehaltener Waffe überfallen und auf dem Dach eines Gebäudes vergewaltigt, auf das ich mit einem Messer im Rücken geschleppt wurde."

Was nur wenige Menschen bisher wussten, teilt die Queen of Pop nun mit der ganzen Welt und zeigt, dass ihr Weg zum Ruhm steinig und mit vielen Enttäuschungen verbunden war.

Ganze dreimal wurde in ihre Wohnung eingebrochen, all ihr Hab und Gut geklaut. Um sich weiterhin ihre Miete leisten zu können, musste die Sängerin als Aktmodell für Kunstklassen arbeiten.

Die Queen of Pop erinnert sich schweren Herzens an die Zeit ihres Lebens zurück. "New York war nicht all das, was ich mir erträumt hatte. Es empfing mich nicht mit offenen Armen. Ich war aufsässig. Wild entschlossen, zu überleben und es zu schaffen. Aber es war hart und einsam. Ich musste mich jeden Tag erneut dazu bringen, weiterzumachen."

Trotz all der schrecklichen Erfahrungen hat Madonna sich ihren Weg nach oben erkämpft laut ,Forbes'-Liste hat keine Berühmtheit im vergangenen Jahr so viel verdient wie sie. Sie steht seit langer Zeit mit beiden Beinen im Leben und ist glücklich mit ihrem Leben und Freund Brahim Zaibat (25).

TAGS:
Lieblinge der Redaktion