Madonna hasst "Madge"

Madonna hasst "Madge"

02.10.2009 > 00:00

Madonna hasst den Spitznamen, den die britische Presse ihr gegeben hat, so sehr, dass sie es nicht erwarten konnte, nach ihrer Scheidung von Guy Ritchie zurück nach New York zu ziehen. Die Queen Of Pop wird in Großbritannien häufig "Madge" genannt - doch sie hasst den Namen, obwohl er überwiegend als Kosename verwendet wird. Madonna zum US-Talkshowmoderator David Letterman: "Das ist einer der Gründe, warum ich England verließ, damit ich dieses Wort nicht mehr hören musste. Manche Leute sagen, dass Madge ein umgangssprachlicher Ausdruck für eine irgendwie langweilige Hausfrau im mittleren Alter ist, und manche Leute sagen, dass es kurz für 'Majesty' ist. Ich denke, das kann ziemlich respektabel sein." Madonnas Scheidung von dem Regisseur Ritchie wurde 2008 abgeschlossen und sie ist inzwischen wieder nach New York umgezogen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion