Madonna pflanzt Baum zu Schulprojekt-Start in Malawi

Madonna pflanzt Baum zu Schulprojekt-Start in Malawi

27.10.2009 > 00:00

Madonna beging den Start ihrer Mädchenschule in Malawi, indem sie einen jungen Baum pflanzte und versprach, verarmten Einheimischen dieselben Bildungsmöglichkeiten zu bieten, die sie als Kind hatte. Die Popsängerin reiste am Wochenende nach Malawi - dem Heimatland ihrer zwei Adoptivkinder David Banda und Mercy James - um beim Start der Schule dabei zu sein, die durch ihre Charity Raising Malawi finanziert wird. Die Einrichtung wird 200 einheimischen Mädchen Bildung bieten, die zu arm sind, um sich eine schulische Ausbildung zu leisten, und der Bau wird 13,5 Millionen Dollar kosten. Madonna begrüßte einheimische Beamte und Bauarbeiter, als sie den ersten Stein legte. Nachdem sie einen jungen Baum gepflanzt hatte, um den Beginn der Schule zu repräsentieren, erklärte die Sängerin ihre Gründe dafür, dass sie das Projekt finanzieren will. Madonna: "In einem privilegierten Leben aufwachsend, betrachtete ich Bildung als selbstverständlich, aber nach Malawi zu kommen hat mir vieles beigebracht und ich habe gelernt, zu schätzen, was das Leben gibt." Madonna soll während ihres Aufenthalts in dem afrikanischen Land auch den Präsidenten Malawis treffen, Bingu wa Mutharika, und es gibt Gerüchte, dass sie ein Treffen mit dem leiblichen Vater ihrer dreijährigen Adoptivtochter Mercy plant. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion