Ruhe in der Kiste! Weil Madonna beim Tanztraining in ihrer New Yorker Bude zuviel Lärm macht, wollen ihre Nachbarn jetzt gerichtlich gegen die Sängerin vorgehen. Madonna: Zu laut für die Nachbarn

Madonna: Zu laut für die Nachbarn

19.10.2009 > 00:00

© GettyImages

Ruhe in der Kiste! Weil Madonna beim Tanztraining in ihrer New Yorker Bude zuviel Lärm macht, wollen ihre Nachbarn jetzt gerichtlich gegen die Sängerin vorgehen.

Ausdauertraining, Choreographien zu den eigenen Songs einüben und dann mit anderen Tänzer um die Wette schwitzen Madonna probt schon mal über drei Stunden am Tag, damit sie in Form bleibt und bei ihren krassen Shows am Ende alles sitzt. Doch so wenig der Sängerin das tägliche Training zuzusetzen scheint andere sehen die Sache nicht ganz so locker: Madonnas Nachbarn. Denn um trainieren zu können, wann sie will, hat der Superstar sein New Yorker Apartment am Central Park zu einem provisorischen Tanzstudio umfunktioniert. Und das, so eine Anwohnerin, geht wirklich gar nicht!

"Madonna und ihre Gäste tanzen und trainieren zu ungerechtfertigt lauter Musik und verursachen einen Lärm und eine Erschütterung, die durch Wände, Decken und Heizkörper geht", heißt es laut der "New York Post" in einer Klage einer Nachbarin, die die Wohnung über Madonnas Apartment im siebten Stock bewohnt. Die Betroffene werde pro Tag zwischen anderthalb und drei Stunden mit Musik beschallt und würde in dieser Zeit permanent lautes Stampfen hören.

Letzte Chance für Madonna: den Sound runterdrehen und die Tanzaktivitäten in den eigenen vier Wänden einstellen. Andernfalls droht die Zwangsräumung...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion